Mitsubishi Eclipse

Aus MitsuWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Allgemein

Mitsubishi Eclipse
Hersteller: Mitsubishi Motors Corporation
Produktionszeitraum: 1989 - heute
Klasse: Sportwagen
Karosserieversionen: Coupe, zweituerig
Vorgängermodell: keines
Nachfolgemodell: keines
ähnliche Modelle: Mitsubishi FTO (in Japan), Honda Prelude

Der Sportwagen Mitsubishi Eclipse wurde von den Herstellern Mitsubishi (als "Eclipse"), Plymouth (als "Laser") und der Chrysler-Tochter Eagle (als "Talon") gemeinsam entwickelt. Für diesen Zweck wurde im Jahr 1985 das gemeinschaftliche Unternehmen Diamond Star Motors gegründet.

Der Mitsubishi Eclipse wird seit dem Jahr 1989 für den US-amerikanischen Markt im Werk in Illinois produziert.

1. Generation Eclipse D20

Eclipse D20
Eclipse D20.jpg
Produktionszeitraum: 1989 - 1994
Motoren: 1,8 - 2,0 Liter (68���144 kW) kW
Länge (mm): 4390
Breite (mm): 1695
Höhe (mm): 1305-1320
Leergewicht (kg): 1310-1430

Der seit 1989 gebaute Mitsubishi Eclipse war ein Auto mit Frontantrieb und mit dem Motor DOHC 4G37 (1,8 Liter, 92 PS). Es waren außerdem die Versionen Eclipse GS, Eclipse GS DOHC (150 PS), Eclipse GS-T 144kW (195 PS) und Eclipse GSX erhältlich. Der Eclipse GSX hat einen Allradantrieb. Das 1G Modell wurde bis 94 gebaut.


2. Generation Eclipse D30

Eclipse D30
Eclipse D30.jpg
Produktionszeitraum: 1995 - 1999
Motoren: Ottomotoren:

4G63 2.0 l 104/107 kW
420A 2.0 l 103 kW
4G64 2.4 l 105 kW
4G63T 2.0 l Turbo 157 kW

Länge (mm): 4385
Breite (mm): 1745

1921 incl Spiegel

Höhe (mm): 1295
Leergewicht (kg): 1320-1395
Mitsubishi Eclipse GS 4G63 Motor (EU Modell)
Mitsubishi Eclipse GS und RS 420A Motor (US Modell)
Mitsubishi Eclipse GS Spyder 4G64 Motor
Mitsubishi Eclipse GS-T Spyder 4g63T Motor
Mitsubishi Eclipse GS-T und GSX 4G63T Motor


Im Jahr 1995 stellt Mitsubishi die zweite Generation des Eclipse vor. Er wurde in 6 Varianten Ausgeliefert. RS, GS, GS-T, GSX, Spyder GS und Spyder GS-T. Dabei bekamen die beiden kostengünstigen Varianten (RS und GS) einen Motor von Chrysler mit dem Kennbuchstaben 420A (2,0L Sauger). Die leistungstärkeren Varianten (GS-T und GSX) wurden mit einem 4G63T Motor aus dem Hause Mitsubishi ausgestattet, welcher zusammen mit einem Turbolader (T25) eine Leistung von 214 PS erreichte. Die beiden Cabrios (Spyder) wurden in der GS Version mit einem 2,4L 4G64 und als GS-T mit einem 4g63T Turbomotor ausgeliefert. Das europäische Modell GS wurde dagegen mit einem 4g63 ohne Turbolader ausgeliefert. Im Jahr 1998 wurde dem Eclipse eine Facelifting spendiert, welches ein neues Spoilerpacket, schwarze Innenausstattung und andere Scheinwerfer beinhaltet. Bei den Turbo Modellen wurde ein größerer Spoiler verbaut.

Die US Modelle haben andere Spiegel, keine Blinker in den Kotflügeln, Glasschiebedächer, einen Wischwasserbehälter in der Ersatzradmulde, der Tacho bei den Turbo Modellen zeigt 270km/h und 170 Meilen an.


EU Modell


Mitsubishi Eclipse GS (Vorfacelift ab 1995-1997)

  • D30
  • 4G63 2.0 l 1997 cm³ 107kW (146 PS) DOHC 16V Verdichtung 10,5:1
  • Beschleunigung von 0-100 km/h 9,4 Sekunden
  • Höchstgeschwindigkeit 220km/h
  • 2WD (Vorderradantrieb oder Frontantrieb)



Mitsubishi Eclipse GS (Facelift ab 1998-1999)

  • 4G63 2.0 l 1997 cm³ 104kW (141 PS) DOHC 16V Verdichtung 10,5:1
  • Beschleunigung von 0-100 km/h 9,5 Sekunden
  • Höchstgeschwindigkeit 217km/h
  • 2WD (Vorderradantrieb oder Frontantrieb)



US Modelle


Mitsubishi Eclipse GS und RS

  • D31A
  • 420A 2.0l 1996 cm³ 103kW (140 PS) DOHC 16V Verdichtung 10,5:1
  • 2WD (Vorderradantrieb oder Frontantrieb)
  • beim RS wurden Trommelbremse an der Hinterachse verbaut
  • es wurde ein 420A Chrysler Motor verbaut (gedreht, der Zahnriemen sitzt auf der rechten Seite)


The Fast and the Furious (1995 RS Coupe)


Mitsubishi Eclipse GS Spyder

  • D39A
  • 4G64 2.4 l 2389 cm³ 105kW (143 PS) SOHC
  • 2WD (Vorderradantrieb oder Frontantrieb)
  • Trommelbremse wurden an der Hinterachse verbaut


Mitsubishi Eclipse Spyder GS (Facelift)


Mitsubishi Eclipse GS-T Spyder

  • D38A
  • 4G63T 2.0 l 1997 cm³ 157kW (214 PS) DOHC 16V Turbo Verdichtung 8,5:1
  • T25 Turbolader
  • 2WD (Vorderradantrieb oder Frontantrieb)


Mitsubishi Eclipse Spyder GS-T (Facelift)


Mitsubishi Eclipse GS-T

  • D32A
  • 4G63T 2.0 l 1997 cm³ 157kW (214 PS) DOHC 16V Turbo Verdichtung 8,5:1
  • T25 Turbolader
  • Beschleunigung von 0-100 km/h 6,8 Sekunden
  • Höchstgeschwindigkeit 220km/h (elektronisch abgeriegelt)
  • 2WD (Vorderradantrieb oder Frontantrieb)


Mitsubishi Eclipse GS-T (Facelift)


Mitsubishi Eclipse GSX

  • D33A
  • 4G63T 2.0 l 1997 cm³ 157kW (214 PS) DOHC 16V Turbo Verdichtung 8,5:1
  • T25 Turbolader
  • Beschleunigung von 0-100 km/h 6,5 Sekunden
  • Höchstgeschwindigkeit 2xxkm/h (nicht elektronisch abgeriegelt)
  • 4WD (permanentem Allradantrieb)
  • Mitsubishi Sigma Bremsanlage wurde auf der Vorderachse verbaut


Mitsubishi Eclipse GSX (Facelift)


3. Generation Eclipse D50

Eclipse D50 (US)
Eclipse G3.jpg
Produktionszeitraum: 2000 - 2005
Motoren: 2.4l Otto 104kW
2.4l Otto 110kW
3.0l V6 Otto 149kW
Länge (mm): 4455
Breite (mm): 1750
Höhe (mm): 1341
Leergewicht (kg): 1420
Mitsubishi Eclipse Spyder

Ab 2000 wurde die dritte Generation des Sportcoupés produziert. Diese Modellreihe wurde nur in den USA gebaut und verkauft. Er wurde als Coupé und als Spyder angeboten.

Die Basis stellte ein 2,4-l-Vierzylinder (D50) mit ca. 114 kW/154 PS dar, der in den Modellvarianten GS sowie RS erhältlich war. Die Turbo-Version wurde durch einen neuen V6-Motor (D53a) mit 152 kW/207 PS (Modell GT) ersetzt.

Ab 2003 wurde zusätzlich zum GT ein weiterer 6-Zylinder angeboten, der GTS. Zeitgleich wurde ein kleines Facelift durchgeführt. Aufgrund von Verbesserungen der Drosselklappe und des Ansaugtraktes erhöhte sich die Leistung auf 154 kW/210 PS.

In Europa ist dieser Wagen nur als Grauimport erhältlich. Die Ersatzteilversorgung ist durch deutsche Mitsubishi-Werkstätten nicht komplett gewährleistet und wird meist durch gleichwertige Ersatzteile aus dem Mitsubishi Galant V6 24V hergestellt.

Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 240 km/h (elektronisch abgeregelt) und die Beschleunigung von 0 bis 100 km/h erfolgt in 7,2 s.

2005 wurde die Baureihe D50 eingestellt.


4. Generation Eclipse 4G

Eclipse G4 (US)
Eclipse G4.jpg
Produktionszeitraum: 2005 - heute
Motoren: 2.4l Otto 121kW
3.8l Otto 196kW
Länge (mm): 4565
Breite (mm): 1835
Höhe (mm): 1358
Leergewicht (kg): 1485 - 1945 kg
Mitsubishi Eclipse GT V6
Mitsubishi Eclipse Spyder

Die neuesten, mit 4G bezeichneten Modelle wurden im Jahr 2005 auf der Detroit Auto Show gezeigt. Dazu gehören der Eclipse GS (mit dem Motor DOHC Mitsubishi 4G69 und 2,4 Liter Hubraum, 162 PS), Eclipse GS Spyder, Eclipse GT, Eclipse GT Spyder und Eclipse SE.

2008 erschien das überarbeitete Modell. Neben weiteren Außenfarben für die gesamte Baureihe gab es für die GT-Version ein neues Bodykit mit großem Heckflügel und eine Doppelrohr-Auspuffanlage.


Filme / Spiele

Der Mitsubishi Eclipse kam in zahlreichen Filmen und Spielen vor, wie z.B.: Some (1995 Coupe), The Fast and the Furious (1995 RS Coupe), 2 Fast 2 Furious (2003 Spyder) und The Last Ride (2005 Coupe).

Weblinks

WikiPedia.de Eclipse

WikiPedia.en Eclipse

Modellhistorie


Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge
Drucken/exportieren