Galant EA0 Performance Fahrwerk

Aus MitsuWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

zurück: Galant > EA0 > Performance

Serie vs H&R

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Das serienmäßige Fahrwerk des Galant ist sehr komfortabel und weich ausgelegt. Wer seinen Wagen etwas sportlicher bewegt wird bald den Wunsch nach einer härteren Abstimmung bekommen. Hierzu empfiehlt es sich, ein Sportfahrwerk einzubauen, da hierbei meist auch eine Tieferlegung stattfindet was der Optik sehr zu Gute kommt, da die vorderen Radhäuser serienmäßig etwas leer aussehen bzw die Räder darin zu klein wirken.

Eibach Federn mit Koni Dämfpern

Diese Kombination war bei der Sport Edition wahlweise zu ordern. Die Tieferlegung beträgt rund 30 mm und die Dämpfer sind recht hart

H&R Federn mit Kayaba Excel-G Dämfpern

H&R Federn mit KYB Dämpfern

Diese Kombination haben viele Galant Fahrer nachträglich eingebaut, da sie eine relativ günstige Variante darstellt, ein gutes Fahrgefühl zu bekommen. Die meisten sind damit recht zufrieden, manche mögen es noch härter oder tiefer. Hier wäre Koni zu empfehlen.
Die Tieferlegung beträgt laut Hersteller rund 30 mm und die Dämpfer sind mittelhart. Effektiv entsteht so ohne Zuladung eine leichte Keilform von rund 40 mm bis 50 mm vorne - je nach Motorvariante und deren Gewicht - und 20 mm hinten, wodruch die Radkästen nun gleich gross "gefüllt" aussehen, und der Wagen nun optisch um einiges ansprechender wirkt. Da bei voller Zuladung vor allem die Hinterachse hiervon betroffen ist wird nur diese hierbei tiefer und ein "gerader" Wagen ist wieder gegeben.

Sturz & Spur

Sturzkorrekturplatten

Nach dem Einbau des Fahrwerks ist unbedingt eine Achsvermessung durchzuführen. Hierbei wird die Spur auf die geänderte Geometrie angepasst. Den Sturz kann man leider nicht verstellten, jedoch gibt es Umbaumöglichkeiten, mit denen der nun erhöhte negative Sturz korrigiert werden kann, auf dass die Reifen nicht zu sehr einseitig abgefahren werden und ein sogenanntes Sägezahnmuster auf den Reifen vermieden wird:

  • Für die Vorderachse gibt es Konzenterschrauben welche den oberen Doppelquerlenker um 1-2 mm nach außen wandern lässt und somit wieder den Sturz auf den geforderten Wert von 0 stellt. Dies ist jedoch normalerweise nicht notwendig, da selbst nach 40 mm Tieferlegung vorne der Sturz gerade noch im Toleranzbereich nach Herstellervorgabe liegt und aus Erfahrungen auch keine sonderlich schlechteren Abnutzungserscheinungen auftreten.
  • Für die Hinterachse gibt es die rechts abgebildeten Distanzscheiben, welche unter die Befestigung der oberen Doppelquerlenker der Hinterachse gelegt und mitverschraubt werden. Da an der Hinterachse der Sturz durch die Tieferlegung weit mehr als bei der Vorderachse verändert wird, sind diese zu empfehlen. Z.B. bei der Tieferlegung mit H&R Federn (30 mm) wird der Sturz von -1 auf rund -2 verändert, weswegen zumindest eine Schicht - also je 2 Platten pro Seite - angebracht werden sollten. Dadurch wandern die oberen Doppelquerlenker an der Hinterachse etwas nach außen und ein Wert im Toleranzbereich nach Herstellervorgabe (-1 Grad ± 30 Minuten) wird wieder erreicht.

Die Korrekturplatten sind bei Ihrem Mitsubishi-Händler unter der Bestellnummer : Z 3581603 zu finden.

Eintragung

Bei allen Varianten ist zu beachten, dass Gutachten fuer die Federn vorhanden sein sollen und sie beim TÜV (Deutschland) oder der Landesregierung (Österreich) eingetragen und genehmigt werden. Speziell in Österreich ist zu beachten, dass die erforderliche Bodenfreiheit von 11 cm gegeben sein muss.

Weblinks

--guk 19:08, 11. Nov 2006 (CET)


Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge
Drucken/exportieren