Mitsubishi Sigma: Unterschied zwischen den Versionen

Aus MitsuWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 22: Zeile 22:
  
  
Ab 1994 gab es bei der Limousine ein Facelift.
+
Beim Sigma gab es 2 Facelift-Stufen, die leichte optische Änderungen brachten.
 +
 
 +
 
 +
 
 +
Der Sigma besaß in seiner Topversion einige technische Finessen wie beispielsweise ein elektrisch verstellbares Fahrwerk und Allradlenkung.
 +
 
 +
In Deutschland wurden insgesamt 10.407 Sigma zugelassen.
 +
 
 +
Magna war die australische Bezeichnung des Sigma und dessen Luxusversion war der Verada.
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
[[Datei:Sigma Vorfacelift.jpg|200px|thumb|left| 24V Vor-Facelift]]
 +
 
 +
 
 +
24V 1. Facelift
 +
Bild folgt
 +
 
 +
24V 2. Facelift
 +
Bild folgt
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
  
In seiner Topversion besaß der Sigma einige technische Finessen wie beispielsweise ein elektrisch verstellbares Fahrwerk und Allradlenkung.
 
  
In Deutschland wurden insgesamt 10.407 Sigma zugelassen
 
  
In Australien heißt der Sigma Magna und dessen Luxusversion Verada.
 
  
  
Zeile 34: Zeile 59:
 
== Mitsubishi Fan Forum ==
 
== Mitsubishi Fan Forum ==
 
*[http://www.mitsu-talk.de/index.php?page=Board&boardID=80 Sigma & Diamante Fachbereich]
 
*[http://www.mitsu-talk.de/index.php?page=Board&boardID=80 Sigma & Diamante Fachbereich]
 +
  
 
== Weblinks ==
 
== Weblinks ==

Version vom 18. Dezember 2012, 22:47 Uhr

Mitsubishi Sigma

Sigma
Sigma Kombi.jpg
Produktionszeitraum: 1992 - 1996
Motoren: 3,0 l 12V(Limo) 177PS
3,0 l 12V(Kombi) 170PS
3,0 l 24V(Limo) 205PS
Länge (mm): 4.750(Limo) / 4.800 (Kombi)
Breite (mm): 1.750
Höhe (mm): 1.435 (Limo) / 1.470 (Kombi)
Leergewicht (kg): 1468 (Limo) / 1555 (Kombi)

Der Mitsubishi Sigma war zu seiner Zeit ein Fahrzeug der oberen Mittelklasse, das von 1991 bis 1995 von der Mitsubishi Motors Corporation (Japan) gefertigt wurde.

Es handelt sich dabei um eine leicht abgewandelte Version, des nur in Asien und Nordamerika angebotenen Mitsubishi Diamante. Der Diamante besitzt zum Beispiel rahmenlose Seitenscheiben und eine andere C-Säule als der Sigma.

In Europa gab es den Sigma zunächst nur als Limousine mit zwei 3L V6 Motoren. Einer besitzt 12 Ventile und leistet 177 PS, der andere hat 24 Ventile und leistet 205 PS.

1993 folgte auch eine aus Australien importierte Kombiversion. Sie war der erste offiziell in Deutschland angebotene Wagen aus Australien. Der Kombi wurde mit einer überarbeiteten Maschine, bzgl. Drehmomentverbesserung ausgeliefert. Sie hatte dafuer zwar etwas weniger PS, nämlich 170, aber dafür ein verbessertes Drehmoment.


Beim Sigma gab es 2 Facelift-Stufen, die leichte optische Änderungen brachten.


Der Sigma besaß in seiner Topversion einige technische Finessen wie beispielsweise ein elektrisch verstellbares Fahrwerk und Allradlenkung.

In Deutschland wurden insgesamt 10.407 Sigma zugelassen.

Magna war die australische Bezeichnung des Sigma und dessen Luxusversion war der Verada.



24V Vor-Facelift


24V 1. Facelift Bild folgt

24V 2. Facelift Bild folgt








Mitsubishi Fan Forum


Weblinks


Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge
Drucken/exportieren