Elbetreffen

Aus MitsuWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Was ist das Elbetreffen?

Das Elbetreffen ist ein Treffen von und für die Fans der Marke Mitsubishi. Dieses Treffen wird durch die Mitglieder des Mitsubishi Fan Forum organisiert und in Eigenverantwortung sowie großer Unterstützung durch Freiwillige und Sponsoren jedes dritte Juni Wochenende des Jahres durchgeführt.

Geschichte

Seit dem ersten Elbetreffen, das vom 06.-08.05.2005 statt fand, entwickelt sich der Sportplatz des beschaulichen Örtchens Pretzsch/Elbe immer mehr zum Mekka der deutschen Mitsubishi Fans. Was 2005 mit 107 Fahrzeugen begann wurde inzwischen zum Pflichttermin vieler Mitsubishianhänger aus Deutschland und den Nachbarländern, die entweder mit ihren Clubs oder auch mit ihrer Familie nach Pretzsch reisten. Ab dem Jahr 2006 veranstaltete das Mitsubishi Fan Forum regelmäßig am 3. Juniwochenende das Treffen. Im Jahr 2011 waren es dann bereits 314 Autos und 698 Teilnehmer, dieser Rekord wurde 2012 mit 325 Fahrzeugen erneut übertroffen. Seit 2008 ist das Elbetreffen die größte Veranstaltung in der deutschen Mitsubishi – Szene.

Rahmen

Wer auf den Elbetreffen jedoch nach den vielleicht typischen Klischees von Autotreffen, wie Viertelmeilerennen, leicht bekleidete Frauen oder betrunkene Feierwütige sucht, wird nicht fündig werden. Die Organisatoren legen sehr viel Wert darauf, das Elbetreffen familiär zu halten, so dass sehr viele mit der ganzen Familie anreisen und das Wochenende in Pretzsch verbringen. Auch die verschiedenen Spiele und Wettkämpfe sind darauf abgestimmt, dass quasi jeder auf seine Kosten kommt. Natürlich gibt es auf dem Elbetreffen auch exotische und mit viel liebe umgebaute Autos zu bewundern. Es dominiert allerdings doch das serienmäßig belassene Auto. Zu den Spielen und Wettkämpfen der letzten Jahre gehörte unter anderem ein Wettessen (z.B. mit Mohrenköpfen oder Pfannkuchen), ein Mitsubishiquiz, das Canter-Pulling, Felgenweitwurf oder Schubkarrenwettrennen. Ein Highlight, dass es derzeit auf keinem anderen Mitsubishi-Treffen gibt ist der Rallye - Simulator, der seit 2005 jedes Jahr für viel Spaß sorgt.

Teilnehmer

Alle Teilnehmer bekommen auf dem Elbetreffen die Möglichkeit ihre Autos zu präsentieren und auch das schönste Auto zu wählen. Anders als bei den meisten anderen Treffen, besteht die Jury für die Fahrzeugbewertung beim Elbetreffen aus allen Teilnehmern. So wird seit Jahren ein Bewertungsergebnis erzielt, mit dem alle zufrieden sind, und das bisher nur in sehr seltenen Fällen die sonst üblichen Diskussionen um Punktevergabe und Bewertungskriterien auslöste. Auch diese Einbeziehung aller Teilnehmer in die Bewertung per Stimmzettel, nimmt den Wettkampfdruck aus der Veranstaltung und schafft eine friedliche und dennoch spannende Atmosphäre. Kaum ein Sieger der letzten Jahre, bei dem nicht der Großteil der anwesenden sagen würde, dass er in seiner Kategorie zurecht gewonnen hat. Und auf dem größten Treffen der Marke zu gewinnen, heißt in den meisten Fällen, sich gegen eine Vielzahl möglicher Mitbewerber durchgesetzt zu haben. Die Sieger der Abstimmung bekommen am Samstagabend im Festzelt ihre Pokale von den Mitsubishi Girls überreicht.

Highlight

Das Highlight des Treffens ist für die meisten Teilnehmer ist die „Diamantenkette“. Diese findet am frühen Samstagabend statt. Als Diamantenkette bezeichnet der Mitsubishi Fan eine geschlossene Ausfahrt vieler Mitsubishis. Diamant deshalb, weil das Mitsubishi-Logo aus drei Diamanten besteht. Die Kette wird im Vorfeld von den Behörden genehmigt und von der Polizei begleitet. Auch für die Einwohner ist dies eine gern gesehene Abwechslung, viele stehen winkend am Straßenrand und schauen sich die Fahrzeuge an. Im Rekordjahr 2011 nahmen 168 Mitsubishis an dieser Ausfahrt teil. Ein Jahr später waren es sogar 199 Mitsubishi´s. die Kette erreichte eine Länge von 7,2 km. Damit würde man die komplette Entfernung vom Elbestädtchen Pretzsch bin hinüber in den Nachbarort Bad Schmiedeberg mit Mitsubishi´s in einer Kette aufstellen können.

Der Zapfenstreich des Elbetreffens ist dann allerdings eine Belastungsprobe für die Anwohner, die rund um den Sportplatz leben. Das „große Abhupen“ findet am Samstagabend gegen 22.30 Uhr statt. 2011 wurde mit 314 teilnehmenden Fahrzeugen ein Lautstärkepegel von 119 dB erreicht. Dieser Belastung sind die Pretzscher jedoch nur etwa 10 Min. ausgesetzt.

Kleine Statistik

Jahr 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012
Fahrzeuge 107 113 140 211 256 252 314 325
Teilnehmer Diamantenkette 36 44 56 82 156 138 168 199

Weiter führende Links

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge
Drucken/exportieren