4WS

Aus MitsuWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Funktionsweise

Beim 4WS handelt es sich um eine Allradlenkung, die im Sigma und im 3000GT verbaut wurde.

Ab einer Geschwindigkeit von mehr als 50 km/h wird ein Lenkgetriebe an der Hinterachse aktiviert, welches für ein Einlenken der hinteren Räder sorgt. Dies erfolgt hydraulisch, der erforderliche Druck wird durch eine an das Hinterachs-Differential angeschlossene Hydraulik-Pumpe bereitgestellt. Das Einlenken erfolgt übrigens gleichsinnig mit den Vorderrädern, erzeugt also einen Kraftvektor zum Kurveninneren an der Hinterachse.

Damit soll die Sicherheit bei Kurvenfahrten und schnellen Spurwechseln erhöht und ein Ausbrechen des Hecks verhindert werden.


Funktionsvideos

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge
Drucken/exportieren