4G6

Aus MitsuWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Mitsubishi Sirius Motoren mit den Codes 4G6/4D6 bezeichnet eine der erfolgreichsten Motorenfamilien Mitsubishis. Bereits seit Anfang der 80er Jahre werden die Motoren in verschiedenen Generationen und Modifikationen verbaut. Der beste Motor dieser Familie ist ohne Frage der 4G63, welcher sowohl als Sauger, als auch als Turbomotor in sehr vielen Modellen zu Einsatz kam. Alle 4G6 Motoren haben serienmäßig Ausgleichswellen, welche eine besondere Laufruhe erzeugen.

Inhaltsverzeichnis

4G61

Daten

  • Hubraum: 1595 cm³
  • Bohrung: 82,3 mm
  • Hub: 75,0 mm
  • SOHC & DOHC
  • Sowohl als Sauger, als auch als Turbo

Leistung

  • 4G61 - 125 PS
  • 4G61T - (USA/Canada) 135 PS/6000 U/min & 191 Nm/3000 U/min
  • 4G61T - (Japan) 160 PS/6000 U/min & 220 Nm/2500 U/min

Fahrzeuge

4G62

Daten

  • Hubraum: 1795 cm³
  • Bohrung: 80,6 mm
  • Hub: 88,0 mm
  • SOHC
  • Sowohl als Sauger, als auch als Turbo

Leistung

  • Als Sauger 70 PS
  • Als Turbo im Lancer GSR bzw. GT-Turbo bis zu 165 PS (je nach Generation)

Fahrzeuge

4G63

Daten

  • Hubraum: 1997 cm³
  • Bohrung: 85,0 mm
  • Hub: 88,0 mm
  • SOHC & DOHC & MIVEC
  • Sowohl als Sauger, als auch als Turbo

Leistung
Saugerversion

  • Als SOHC zwischen 95 PS (L200) & 137 PS (Pajero Kurz, SpaceWagon)
  • Als DOHC zwischen 135 PS & 150 PS

Turboversion

  • Im Galant A160 Turbo 170PS
  • In Frühen Fahrzeugen wie dem Galant VR4 200 PS
  • In den Evos zwischen 250 und 280 PS
  • In den FQ Versionen der Lancer Evolution Serie bis zu 360 PS Serienleistung

Fahrzeuge

4G63t

Hauptartikel 4G63t

4G64

4G67

4G69

4D65

4D68

Quellen


Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge
Drucken/exportieren